Diamona & Harnisch - Life's Finest Values
Menu
Pressemitteilung | 16. Februar 2017

DIAMONA & HARNISCH STARTET WOHNBAUPROJEKT „BREITE 23“ IN
BERLIN-SCHMARGENDORF

Berliner Projektentwicklung liegt Baugenehmigung für zwei Neubauten vor

Der Berliner Projektentwickler Diamona & Harnisch hat heute bekannt gegeben, dass für das Bauprojekt „Breite 23“ in Berlin-Schmargendorf eine Baugenehmigung erteilt wurde. Bis zum Sommer 2018 entstehen auf einem rund 1.050 Quadratmeter großen Grundstück an der Breite Straße ein Vorderhaus und ein Gartenhaus, die Bezug nehmen auf die repräsentative Wohnkultur der Umgebung.

Das Neubauprojekt „Breite 23“ besteht aus insgesamt 12 hochwertigen Eigentumswohnungen, die sich auf ein viergeschossiges Vorderhaus und ein frei stehendes dreigeschossiges Gartenhaus verteilen. Zwei Gewerbeeinheiten im Sockel des Vorderhauses verbinden das Haus mit der Straße. Die darüber liegenden Wohneinheiten werden mit großzügig geschnittenen Grundrissen und einer hochwertigen Innenausstattung unterschiedlichen Nutzeransprüchen gerecht. Insgesamt entstehen ca. 1.100 Quadratmeter Wohnfläche und knapp 100 Quadratmeter Gewerbefläche.

„Eingebettet zwischen Grunewald, Dahlem und Halensee hat Schmargendorf einen kleinstädtischen Charme. Gleichzeitig erreicht man von hier aus in nur wenigen Minuten das Berliner Stadtzentrum. Diese besondere Lage ermöglicht den neuen Bewohnern eine sehr hohe Lebensqualität“, erklärt Alexander Harnisch, gebürtiger Berliner und Geschäftsführer von Diamona & Harnisch.

Zeitlose Architektur als Markenzeichen
Wie schon bei den früheren Projekten „Diplomatenpark“, „KönigsQuartier“, „Schlachtensee Carré“ und „Carré Voltaire“ arbeitet Diamona & Harnisch bei der Realisierung der „Breite 23“ mit dem Architekturbüro Klaus Theo Brenner zusammen. Die repräsentative und zeitlos gestaltete Fassade passt sich dabei mit ihrer vertikalen architektonischen Struktur und ihren großen Öffnungen in die gewachsene Bebauung der Umgebung ein.

Hervorragende Verkehrsanbindung und Nahversorgung
In der unmittelbaren Nähe der Breite Straße befindet sich das Geschäftszentrum Schmargendorfs und bietet alle notwenigen Geschäfte des täglichen Bedarfs. Die vielen kleinen Länden des Viertels laden zum Flanieren ein. Das Rathaus Schmargendorf ist zu Fuß keine fünf Minuten vom Projekt gelegen und ist wegen seines verspielten Äußeren stadtbekannt. Zudem ist das weitläufige Waldgebiet des Grunewalds nur einen kurzen Spaziergang entfernt. Die Verkehrsanbindung der „Breite 23“ mit öffentlichen Verkehrsmitteln durch Bus und Bahn ist ausgezeichnet. Mit dem Pkw gelangt man über die Autobahn A100 schnell aus der Stadt ins Umland oder in die anderen Stadtteile Berlins.

Pfeil  PDF DOWNLOAD

 
Pressemitteilung | 16. Februar 2017

DIAMONA & HARNISCH STARTET WOHNBAUPROJEKT „BREITE 23“ IN
BERLIN-SCHMARGENDORF

Berliner Projektentwicklung liegt Baugenehmigung für zwei Neubauten vor

Der Berliner Projektentwickler Diamona & Harnisch hat heute bekannt gegeben, dass für das Bauprojekt „Breite 23“ in Berlin-Schmargendorf eine Baugenehmigung erteilt wurde. Bis zum Sommer 2018 entstehen auf einem rund 1.050 Quadratmeter großen Grundstück an der Breite Straße ein Vorderhaus und ein Gartenhaus, die Bezug nehmen auf die repräsentative Wohnkultur der Umgebung.

Das Neubauprojekt „Breite 23“ besteht aus insgesamt 12 hochwertigen Eigentumswohnungen, die sich auf ein viergeschossiges Vorderhaus und ein frei stehendes dreigeschossiges Gartenhaus verteilen. Zwei Gewerbeeinheiten im Sockel des Vorderhauses verbinden das Haus mit der Straße. Die darüber liegenden Wohneinheiten werden mit großzügig geschnittenen Grundrissen und einer hochwertigen Innenausstattung unterschiedlichen Nutzeransprüchen gerecht. Insgesamt entstehen ca. 1.100 Quadratmeter Wohnfläche und knapp 100 Quadratmeter Gewerbefläche.

„Eingebettet zwischen Grunewald, Dahlem und Halensee hat Schmargendorf einen kleinstädtischen Charme. Gleichzeitig erreicht man von hier aus in nur wenigen Minuten das Berliner Stadtzentrum. Diese besondere Lage ermöglicht den neuen Bewohnern eine sehr hohe Lebensqualität“, erklärt Alexander Harnisch, gebürtiger Berliner und Geschäftsführer von Diamona & Harnisch.

Zeitlose Architektur als Markenzeichen
Wie schon bei den früheren Projekten „Diplomatenpark“, „KönigsQuartier“, „Schlachtensee Carré“ und „Carré Voltaire“ arbeitet Diamona & Harnisch bei der Realisierung der „Breite 23“ mit dem Architekturbüro Klaus Theo Brenner zusammen. Die repräsentative und zeitlos gestaltete Fassade passt sich dabei mit ihrer vertikalen architektonischen Struktur und ihren großen Öffnungen in die gewachsene Bebauung der Umgebung ein.

Hervorragende Verkehrsanbindung und Nahversorgung
In der unmittelbaren Nähe der Breite Straße befindet sich das Geschäftszentrum Schmargendorfs und bietet alle notwenigen Geschäfte des täglichen Bedarfs. Die vielen kleinen Länden des Viertels laden zum Flanieren ein. Das Rathaus Schmargendorf ist zu Fuß keine fünf Minuten vom Projekt gelegen und ist wegen seines verspielten Äußeren stadtbekannt. Zudem ist das weitläufige Waldgebiet des Grunewalds nur einen kurzen Spaziergang entfernt. Die Verkehrsanbindung der „Breite 23“ mit öffentlichen Verkehrsmitteln durch Bus und Bahn ist ausgezeichnet. Mit dem Pkw gelangt man über die Autobahn A100 schnell aus der Stadt ins Umland oder in die anderen Stadtteile Berlins.

Pfeil  PDF DOWNLOAD

Archiv

 

© 2017 D & H Projektmanagement GmbH | Leipziger Platz 14 | 10117 Berlin | T. 030. 89 38 46 0 | info@diamona-harnisch.com | Montag – Freitag: 09:00 – 18:00 Uhr
DOWNLOAD | SALES
Impressum & Haftungsausschluss

Instagram

© 2015 Diamona & Harnisch Development GmbH
Leipziger Platz 14 | 10117 Berlin | T. 030 89 38 46 0 | info@diamona-harnisch.com

Impressum & Haftungsausschluss